Mittelspannungsanlage und Ladeinfrastruktur für E-Busse in Köln

Kölner Verkehrs-Betriebe AG
http://KVB%20Carport
http://KVB%20Carport%20Übersicht%20Strom
http://KVB%20Chargerunit%201
http://KVB%20Übersicht%20Mittelspannung

Projektbeschreibung

Ausgehend von den Erfahrungen mit Leitsystemen für Mittelspannungs-Schaltanlagen und den entsprechenden Kommunikationssystemen (IEC61850 und 60870-104) hat die Stausberg & Vosding GmbH eine OCPP-Datenschnittstelle zu Ladegeräten für Elektro-Busse entwickelt. Darüber kann unser intelligentes Last- und Lademanagementsystem verhindern, dass beim Aufladen der E-Busse die Energieversorgung im Depot überlastet oder die zulässigen Grenzen des Energieversorgers überschritten werden. Gleichzeitig gewährleistet das System, dass alle Busse rechtzeitig aufgeladen sind und ermöglicht eine Priorisierung für gestaffelte Ladepunkte.

Für das Busdepot in Köln wurden im ersten Bauabschnitt 48 Ladestationen der Firma SBRS GmbH verbaut. Für die Anbindung an das übergeordnete Leitsystem der KVB dient eine 104-Schnittstelle.

Teile dieses Projekts wurden im Rahmen einer Bachelorarbeit realisiert.


Projektdetails

  • Hardware

    Siemens SPS 1500er Serie
    Siemens ET 200 für dezentrale Peripherie
    Janitza UMGs

  • Software

    Siemens TIA 17
    Siemens WinCC Unified
    GridVis

  • Beteiligte Unternehmen

    Auftraggeber: WISAG Elektrotechnik Nord-West GmbH & Co. KG und Schaltbau SBRS GmbH
    Kunde: Kölner Verkehrs-Betriebe AG

  • Projektlaufzeit

    April 2020 – April 2022



Ansprechpartner