Mittelspannungsanlage & Ladeinfrastruktur für E-Busse in Lübeck

Stadtverkehr Lübeck GmbH / Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft mbH
http://Beschriftung%20des%20Busses
http://SVL_Chronik
http://SVL_Ladestationen%20Übersicht
http://SVL_Ladestationen%20Überwachung
http://Luebeck%20Elektrobus_beim_Laden_Luebeck

Projektbeschreibung

Projektbeschreibung

Die Stausberg & Vosding GmbH hat, ausgehend von den Erfahrungen mit Leitsystemen für Mittelspannungs-Schaltanlagen, eine OCPP-Datenschnittstelle zu Ladegeräten für Elektro-Busse entwickelt. Dieses intelligente Last- und Lademanagementsystem verhindert, dass beim Aufladen der E-Busse die Energieversorgung im Depot überlastet oder die zulässigen Grenzen des Energieversorgers überschritten werden. Gleichzeitig gewährleistet das System, dass alle E-Busse rechtzeitig aufgeladen sind und ermöglicht eine Priorisierung für gestaffelte Ladepunkte.

Für das Busdepot in Lübeck wurden im ersten Bauabschnitt 18 Ladestationen der Firma SBRS GmbH angebunden. In einem weiteren Bauabschnitt werden zusätzlich 12 Ladestationen für die neuen Gelenkbusse mit Feststoffbatterie installiert und dafür einen Server zur Vorkonditionierung per Value Added Services (VDV261) entwickelt. Außerdem wird parallel dazu die Anbindung an ein Betriebshof-Managementsystem der Fa. Cosware GmbH über VDV463 umgesetzt.


Projektdetails

  • Hardware

    Siemens SPS 1500er Serie
    Siemens ET 200 für dezentrale Peripherie
    Janitza UMGs

  • Software

    Siemens TIA 17
    Siemens WinCC Unified
    GridVis®

  • Beteiligte Unternehmen

    Auftraggeber: SBRS GmbH
    Kunde: Stadtverkehr Lübeck GmbH (SL) und Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft mbH (LVG)
    Schaltbau und Ladestationhersteller: SBRS GmbH
    Elektronik: Koopmann Energie- und Elektrotechnik

  • Projektlaufzeit

    Juli – September 2021 erster Bauabschnitt
    Januar 2022 – heute zweiter Bauabschnitt


Ansprechpartner