Lindt & Sprüngli

Beispiele:

  • Pastetchengarniermaschine
  • LIMOBA Anlage
  • SIG Packstrasse
  • Energiedatenerfassung

 

Pastetchengarniermaschine:

Aufgabe: Modernisierung der elektrotechnischen Ausrüstung. Erstellung und Verwirklichung eines neuen Automatisierungs- / Visualisierungskonzepts. Entwicklung eines grafischen Zeicheneditors zur einfachen Erstellung mehrfarbiger Garnierungsdesigns direkt an der Maschine.

Die Maschine garniert mittels eines 3-achsigen Garnierkopfes per Band herangeführte Schokoladenpasteten mit unterschiedlichen Massen. Der Benutzer kann in einem lokalen Editor die Dosier- und Verfahrwege des Garnierkopfes während der Garnierung ähnlich eines üblichen Zeichenprogrammes „aufmalen“. Das so entworfene Design wird auf Knopfdruck in ein NC-Programm übersetzt und kann direkt praktisch getestet werden. Die so entworfenen NC-Programme können in einem letzten Schritt mit den übrigen Rezepturparametern der Maschine verlinkt und als „Produkt“ in einer Datenbank abgespeichert werden.

Steuerung: S7-300, FM357-2 NC – Mehrachsbaugruppe, METRONIX Servoregler, LENZE FU

Bediengerät: LAUER 15″ Touch IPC mit Windows XP mit MS – SQL Server 2000.

Bedienoberfläche: Maschine WinCC flexible 2005 Runtime

Zeicheneditor: Erstellt in Visual C# benötigt MS .NET Framework 2.0

 

SIG Packstrasse:

Aufgabe: Modernisierung der Steuerung und Bediengeräte

Die Anlage verpackt mittels acht gleichen Robotern Pralinen in vorbeigeführte Blister. Die SPS-Steuerung stellt dabei die entsprechenden Bandgeschwindigkeiten und Transportanschläge ein. Weiterhin ist eine Kommunikation der SPS mit den proprietären Robotersteuerungen über einen IPC mittels individueller Kommunikationssoftware und SIMATIC NET eingerichtet worden. Dadurch kann die sehr heterogene Ausstattung der Anlage von einem einzigen Bediengerät aus per Knopfdruck auf andere Produkte umgestellt werden.

Steuerung: S7-300 mit Profibus, FM350-1, LENZE FU

Bediengerät: SIMATIC Bedienpanel TP270 10″ mit WinCC flexible 2005
Beckhoff IPC mit Windows XP, SIMATIC NET und Roboter Kommunikationssoftware

 

Energiedatenerfassung:

Aufgabe: Planung und Umsetzung eines Systems zur werkweiten Erfassung der Energiedaten, die zur Wartung, Kostenermittlung und Ausbauplanung des Werks benötigt werden.

Das System erfasst und archiviert alle elektrotechnisch relevanten Größen und Schaltzustände der im Werk befindlichen Trafostationen sowie deren einzelner Abgänge. Zu diesem Zweck sind zahlreiche Energiemessgeräte per Profibus an einen der SPS-basierten Datensammler angebunden. Aus Gründen der räumlichen Ausdehnung und der Ausfallsicherheit ist das Profibus-Netz jeder einzelnen SPS mittels Repeatern und Hubs mehrfach segmentiert worden.
Letztendlich laufen die gesammelten Messdaten aus den einzelnen SPS’en mittels Ethernet in einem übergeordneten Leitsystem zur Darstellung und Auswertung auf. Es wurde ebenfalls die Möglichkeit des Datenexports in ein MS EXCEL kompatibles Format geschaffen.

Steuerung: S7-300 mit Profibus, PROCENTEC Profihub A5 / B5, Siemens RS485 Repeater, CP343-1 Lean, Siemens SCALANCE Industrial Ethernet HUBS (TP / FX)

Bediengerät: Örtliche Visualisierung der Schaltzustände in den Trafostationen TP177A mit WinCC flexible 2005

Leitsystem: WinCC v6.0